Blog für Einsteiger

Fragebogen - Was versteht man darunter und welche Arten gibt es?

July 17, 2019

Was versteht man unter darunter?

Ein Fragebogen (oder auch Survey genannt) ist, unabhängig von der Form (online, Papier) ein Instrument zur Datenerhebung welches vorwiegend in der Sozialforschung eingesetzt wird. Es werden damit soziale und politische Meinungen, Einstellungen und Interessen erfasst.

Im Vergleich zu einem Interview ist der Fragebogen weniger aufwändig in Bezug auf Erstellung und Durchführung, wodurch eine grössere Anzahl Teilnehmer erreicht werden kann. In Bezug auf die Komplexität von Surveys bestehen keine Grenzen. Dabei werden Fragebogen mit einfachen Fragen von den standardisierten auf bestimmten Testmethoden basierenden unterschieden.

Wie bei allen Themen und Instrumenten der Forschung existieren auch für den Fragebogen bestimmte Gütekriterien. Die wichtigsten sind dabei die Validität (Gültigkeit), die Reliabilität (formale Zuverlässigkeit) und je nach Fragebogenart auch die Repräsentativität. Neben diesen Kriterien spielen Aspekte wie Akzeptanz durch den Befragten, Wirtschaftlichkeit (Handhabbarkeit, Durchführungszeit) eine zentrale Rolle.

Welche Arten gibt es?

Da der Begriff Fragebogen sehr allgemein ist, ist die abschliessende Auflistung verschiedener Arten schwierig. Grundsätzlich lassen sich diese Typen unterscheiden:

  1. Ad-hoc Liste von Fragen: Hier wurde rein aufgrund inhaltlicher Gesichtspunkte ein Fragenkatalog zusammengestellt.
  2. Teilstandardisierter Fragebogen: Die Fragen sind hier einheitlich formuliert, jedoch kann der Befragte frei antworten.
  3. Standardisierter Fragebogen: Bei diesem Typ sind die Fragen einheitlich formuliert und der Befragte kann zwischen vorgegebenen Antworten auswählen.
  4. Normierter Fragebogen: Bei dieser Art des Fragebogens liegen bereits umfangreiche empirische Ergebnisse aus beispielsweise bevölkerungsrepräsentativen Studien vor, sodass eine besonders gute statistische Vergleichbarkeit vorliegt.
  5. Methodische Fragebogen: Bei dieser Art des Fragebogens, liegen dem Design bestimmte Methoden oder Statistische Modelle zugrunde.

Erstellung von Online-Fragebogen mit Survalyzer

Die Erstellung eines Online-Fragebogens kann mit Survalyzer sehr einfach und schnell realisiert werden. Dabei können die verschiedenen Arten von Fragebogen auch kombiniert angewendet werden.

Im Survalyzer Umfrage-Tool können Sie zwischen diversen Fragetypen wählen. Bei jedem Fragetyp steht Ihnen sowohl im Fragetext als auch bei den Antwortoptionen der Rich-Text- Editor zur Verfügung, um Bilder, Tabellen und Listen ohne Programmierkenntnisse hinzuzufügen. So lassen sich individuelle Studien abbilden, die beispielsweise, neben offenen auch standardisierte und normierte Fragestellungen enthalten.

Sie können sich anhand dieses Beispiels ein Bild von den Möglichkeiten machen. https://marketing.datacoll.net/hpknhxmoud?l=de

Darüber hinaus ist die Realisierung von Filtern auf Basis beliebiger Parameter sehr intuitiv. In einem standardisierten Fragebogen möchte man häufig auf Basis der Antworten des Befragten die weitere Fragestellung steuern. Wenn man eine Studie zur Online-Nutzung macht und dabei die Frage stellt «Nutzen Sie Ihr Smartphone für den Dokumentendownload» und ein Umfrageteilnehmer antwortet mit «Nein», möchte man diesen nicht weiter zum Empfinden bei der Nutzung befragen.

In diesem Beispiel bieten wir Ihnen einen Einblick in den Umgang mit Filtern: https://marketing.datacoll.net/rrcjnsoahw?l=de

Hier finden Sie weitere Lösungen.