Blog für Einsteiger

Wie können Sie eine gute Umfrage erstellen?

July 17, 2019

Wie kann ich eine gute Umfrage erstellen?

Diese Fragestellung hören wir als Hersteller für ein Highend- Umfragetool häufig. Aus diesem Grund haben auf Basis unserer jahrzehntelangen Erfahrung diesen kleinen Leitfaden zur Erstellung einer guten Online Umfrage erstellt.

  1. Welchen Sinn und Zweck hat die Umfrage?

Das ist zunächst der zentrale Punkt, die Frage nach dem Ziel der Umfrage? Was möchte man mit der Studie erreichen? Auf Basis des Ergebnisses dieser Fragestellung ergeben sich dann auch vielfach die im Fragebogen zu benutzenden Fragetypen und die Methode.

  1. Weniger ist mehr

Man sollte unbedingt darauf achten, dem Teilnehmer nicht zu viel zuzumuten, den wenn der Teilnehmer nach 15 Minuten aus der Umfrage aussteigt, weil er schlicht und einfach keine Lust mehr hat, haben Sie keine sinnvollen und vollständigen Ergebnisse erhalten. Fragen Sie sich bei der Erstellung des Fragebogens immer: Ist diese Frage absolut notwendig, um das Ziel zu erreichen? Wenn Antwort nein lautet, lassen Sie die Frage besser weg.

  1. Sinnvolle Struktur

Denken Sie sorgfältig über die Struktur des Fragebogens nach. Stellen Sie bis zum Ende keine Fragen zu personenbezogenen Daten.

  1. Die richten Fragen stellen

Der Leser muss sofort verstehen, was Sie mit einer Frage meinen. Für sensible Fragen wie Gehalt oder Orientierung geben Sie eine zusätzliche Antwortoption an (z.B.: Ich will nichts sagen).

  1. Kategorien richtig aufteilen

Im Falle von Antworten mit Mehrfachauswahl teilen Sie die Kategorien korrekt auf. Zum Beispiel: Was ist dein Alter: <20 / 20-30 / 30-40 / >40, was soll jemand auswählen in diesem Beispiel, wenn er genau 30 ist?

  1. Routing: Fragen überspringen

Belästigen Sie den Befragten nicht mit Fragen, die nicht zutreffen. Versuchen Sie, so viele zuvor gegebene Antworten wie möglich in die Folgefragen einzubeziehen. Dies wird als Routing bezeichnet und ist ein zentraler Aspekt beim Umfrage erstellen.

  1. Alles obligatorisch?

Denken Sie sorgfältig darüber nach, welche Fragen Sie obligatorisch stellen wollen und welche nicht. Der Vorteil von Pflichtfragen ist, dass Sie immer Ergebnisse erzielen; der Nachteil ist, dass der Befragte ggf. früher aussteigt. Jemand braucht daher länger, um die Umfrage auszufüllen. Besonders offene Fragen sind ein Hindernis für eilige Menschen und werden nicht ernsthaft ausgefüllt, wenn sie dazu aufgefordert werden.

  1. Den Befragten auf dem Laufenden halten

Durch die Verwendung von wechselnden Fragetypen verhindern Sie, dass der Befragte müde wird und den Fragebogen im Autopilot-Modus ausfüllt.

Vergessen Sie nicht, die Umfrage in einem ansprechenden Layout und mit einer gut lesbaren Schrift zu gestalten. Fügen Sie bei Bedarf Bilder hinzu, um Ihre Umfrage zu verbessern.

  1. Prüfung

Bevor Sie Ihren Fragebogen veröffentlichen, empfehlen wir Ihnen, zunächst umfangreiche Tests durchzuführen. Füllen Sie den Fragebogen selbst aus und senden Sie die Testversion auch an ein paar Kollegen. Wie lange dauert es, das Formular auszufüllen, sind die Fragen für alle klar, ist das Routing gut?

Online Umfrage erstellen: Allgemeine Tipps

Folgende Tipps können wir Ihnen für die Umfrageerstellung noch mit auf den Weg geben:

 

  • Konzentration auf einen Inhalt pro Frage; innerhalb einer Frage dürfen nicht verschiedene Untersuchungsgegenstände vermischt werden.
  • Ordinale Skalen (sehr gut, gut, schlecht, sehr schlecht) sollten immer symmetrisch sein, z.B. zwei positive und zwei negative Antwortmöglichkeiten. Ungleichgewichte, d.h. drei positive Antwortmöglichkeiten und eine negative Antwortmöglichkeit ist zu vermeiden.
  • Die Fragen sind so kurz und so einfach wie möglich zu halten. Das sollte die Massgabe sein beim Umfrage erstellen.
  • Die Fragen sollten präzise und unmissverständlich formuliert sein, da ein Teilnehmer meist nicht nachfragen kann, was mit der Frage gemeint ist.
  • Es ist auf eine widerspruchsfreie Formulierung zu achten.
  • Bei Multiple Choice Fragen ist speziell zu beachten, dass die Antwortkategorien überschneidungsfrei sind. Ausserdem sollten Sie angeben, ob mehrere Antworten möglich sind oder nur eine.
  • Die verwendete Sprache sollte dem Wissenstand und dem Bildungsniveau der Befragten angemessen sein.
  • Fragen müssen auf alle Probanden übertragbar sein, auch wenn nicht alle den gleichen Hintergrund haben. Ausnahme: Mittels Filterfragen können Befragte, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, auf andere Fragen umgeleitet werden.

Was sollte ich unbedingt vermeiden beim Umfrage erstellen?

Im Laufe der Zeit haben wir leider auch schon einige negative Beispiele für das Design von Fragebogen erlebt und können Ihnen dadurch einige Tipps geben, was man beim Online Umfrage erstellen, vermeiden sollte.

  • Bei gewöhnlichen Fragen sollten keine Beispiele genannt werden („Welche Früchte, wie Äpfel oder Orangen, haben Sie eingekauft?“)
  • Keine Suggestivfragen stellen (Die Frage „Finden Sie das neue Firmenlogo nicht auch sehr gut?“ könnte zu anderen Antworten führen als die Frage „Wie finden Sie das neue Firmenlogo?“, weil der Befragte das Gefühl hat, er muss das Logo auch gut finden)
  • Vermeiden Sie Fachwörter und Fremdwörter
  • Benutzen Sie keine Abkürzungen
  • Verwenden Sie keine doppelten Verneinungen
  • Bieten Sie dem Teilnehmer an die Ergebnisse seiner Befragung einzusehen (Abfragen der Mailadresse optional)
  • Vermeiden Sie absolute Begriffe wie „immer“ oder „nie“.

Beispiele für verschiedene Umfragen können Sie hier sehen:

https://marketing.datacoll.net/hpknhxmoud?l=de

https://marketing.datacoll.net/rrcjnsoahw?l=de

Weitere Beispiele und Informationen finden Sie hier.